Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
NOVA Elowin
#1
für den, der´s noch nicht kennt:

https://www.nova.eu/de/stories/artikel/n...test-mode/

https://www.youtube.com/watch?v=W2FUmJd5HPA

https://www.youtube.com/watch?v=FiHPjNwQx84

Wär doch was für Birken, oder?
Zitieren
#2
Auf alle Fälle wär das was für Birken! Wenn, ausser dem Birkenfest, konsequent nur bei Ostwind geflogen wird, könnte man sich vorstellen den Akkupack gegen eine Netzteil auszutauschen. Am Stall aussen eine Steckdose und die paar Meter Kabel ziehen .... kein Problem!  Eine Montage auf der Silowand wär mit Sicherheit auch umzusetzen tja und die, die diese Winde nutzen wollen haben alle Ihre persönliche Fernsteuerung. Gekauft!  Mit dieser Option hatte ich schon mit der Skynch geliebäugelt  Big Grin Big Grin
dreffma uns bei am g'miadlichn Landebia
Gruß
Reinhard E.
Zitieren
#3
Tolles Teil, vor allem die Solo Variante, hier wäre man unabhängig. Vielleicht kann man in der Zukunft mit dieser Winde an der Anhängerkupplung von überall starten (wie Aufstiegshilfe).

Ist es vielleicht möglich ein Testexemplar bei NOVA vorzumerken? Ich glaube dies gelesen zu haben...(siehe Youtube Komentare).
grüsse
peter
Zitieren
#4
(07-12-2020, 13:57)PETER schrieb: Tolles Teil, vor allem die Solo Variante, hier wäre man unabhängig. Vielleicht kann man in der Zukunft mit dieser Winde an der Anhängerkupplung von überall starten (wie Aufstiegshilfe).

Ist es vielleicht möglich ein Testexemplar bei NOVA vorzumerken? Ich glaube dies gelesen zu haben...(siehe Youtube Komentare).

Tja Peter, einfach so "von überall starten" wird hier in Deutschland (zumindest legal) ein Traum bleiben.
Interessant finde ich den nahtlosen Übergang zwischen "Stationärwinde" und "Abrollwinde". Hier noch ein relativ aktuelles Video: https://www.youtube.com/watch?v=7bptUYg6rOI 
Dazu braucht man natürlich eine Schleppstrecke die für Abrollwindenbetrieb zugelassen ist.

Bin gespannt ob der DHV die Zulassung der "Selbststartfähigkeit" bei dieser Winde durchbringt.

Zur Idee vom Reini, die Winde mit dem Netzstrom aus dem Stall zu betreiben möchte ich noch ergänzen, dass man bei Westwind das Seil auch in die andere Richtung ausziehen könnte. Da stehen immerhin 750m zur Verfügung.
Sollte dies nicht ausreichen, gäb´s noch die Option "Stufenschlepp", wofür die Winde perfekt geeignet ist.
Zitieren
#5
Servus Fritz,
Super Sache diese Winde, sehr kompakt und man hätte die Möglichkeit bei viel kürzeren Schleppstecken zu starten.

Hier hätten wir bei uns in der Gegend bestimmt viele Startplatzmöglichkeiten...
grüsse
peter
Zitieren
#6
Aktueller Stand:

https://www.nova.eu/de/news-stories/arti...tro-winde/
Zitieren
#7
Interessanter Blog zum Thema:

https://www.nbdf.de/blog/
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste