Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Steinbachwinde - technisches Problem
#1
Bei der Steinbachwinde ist die Bremse der rechten Seiltrommel (vom Windenfahrer aus gesehen) nicht funktionsfähig. Am Lagerbock des Hebels sind die Schweißnähte gerissen, so daß man die Trommel beim Seileinziehen nicht bremsen kann.
Schleppbetrieb ist trotzdem mit folgendem "Workaround" möglich.
  • es muß immer mit dem rechten Seil zuerst geschleppt werden
  • beim Einziehen des rechten Seiles den Seilfallschirm deutlich vor der Winde auf den Boden fallen lassen
  • mit Standgas den Seilfallschirm am Boden langsam zur Winde ziehen
  • rechtzeitig den Motor abstellen
  • mit der Hand die Seiltrommel drehen um das restliche Seil ganz einzuziehen, bis der Schraubschäkel am Azimut-System anliegt und somit das rechte Seil beim Schleppen des linken Seiles blockiert ist
Zitieren
#2
Die Steinbachwinde wird heute, Montag, vom Hersteller zur Reparatur abgeholt und wird im Laufe der Woche wieder angeliefert. Alternativ kann bei Flugwetter in Birken geschleppt werden, Funkis und Handy sind geladen vor Ort, Windenbatterie muss geladen oder fremdgestartet werden.
Zitieren
#3
noch ein Hinweis vom Felix bzgl. dem Anlaufen der linken Trommel trotz Bremse im kalten Zustand: Nach dem Schleppbetrieb die Bremsen immer lösen da sonst nach längerer Standzeit ein Druckabfall im Bremssystem auftreten kann.
Grüße vom Präsi Tongue
Möge der Staudruck mit Euch sein
Zitieren
#4
Ist das eigentlich immer noch so, das das Seil an der Einlaufhülse zum Azimuth schleift? Ich kann mich daran erinnern, daß das jemand beobachtet hatte. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich das nicht mehr geprüft habe. Vielleicht kann das ja der Felix gleich noch prüfen.
dreffma uns bei am g'miadlichn Landebia
Gruß
Reinhard E.
Zitieren
#5
ich schreib den Felix deswegen mal an
Grüße vom Präsi Tongue
Möge der Staudruck mit Euch sein
Zitieren
#6
Felix bringt die Winde morgen Mittag (Samstag 19.05.18) nach Steinbach zurück.
Viele Grüße SEPP
Zitieren
#7
Hm, brauchen wir da Freiwillige für ein paar Abnahme-Schlepps? Wink
Zitieren
#8
Logisch können wir Piloten brauchen  . Da Kony, da Toni und Ich sind vor Ort . I woass allerdings ned genau wann die Winde eintrifft. Da Felix moant so Mittag und ruft mich vorher an. I werden dann nochmal so ca. 1 Stunde vor Eintreffen die etwas genauere Ankunftszeit einstellen und in WhatsApp in der Albatros Gruppe Posten.
Viele Grüße SEPP
Zitieren
#9
Felix hat die Anreise nach 2 Stunden im Stau abgebrochen und ist mit der Winde zurück nach Hause. Die Winde soll jetzt am Montag von einem Bekannten von Felix angeliefert werden. Also wirds heute in Steinbach nix mit Test-Schleppen.
Viele Grüße SEPP
Zitieren
#10
Die Steinbach-Winde ist wieder da.
Viele Grüße SEPP
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste